ANDERNACH. Die Andernacher SPD um ihren Vorsitzenden Udo Dames, hat jetzt den Andernacher Hafen besucht. Hier gab Geschäftsführer Lars Hörnig einen Einblick hinter die Kulissen des umsatzstärksten Hafens am Mittelrhein.

 

„Der Andernacher Hafen ist gut aufgestellt,“ betonte Lars Hörnig, Geschäftsführer der Stadtwerke Andernach. „Wir konnten in den letzten Jahren gesund wachsen und sehen uns auch für die Zukunft gut gerüstet.“ Mit der neuen Containerkranbrücke haben die Stadtwerke noch einmal mehr die Möglichkeiten des Hafens erweitert und den Containerterminal noch breiter aufgestellt. Hörnig erläuterte den Anwesenden die Wachstumszahlen der vergangenen Jahre und verwies insbesondere auf die starken Partner des Hafens, mit denen dieser Erfolg nur möglich gewesen ist. Die Besonderheit des Andernacher Hafens liegt insbesondere in der Trimodalität, bedeutet Waren können zum Weitertransport zwischen drei unterschiedlichen Verkehrsträgern umgeschlagen werden – also Wasser, Straße oder Schiene.

„Wir als SPD Andernach bekennen uns zum Hafen. Andernach ist eine wichtige Drehscheibe am Mittelrhein und der Standortvorteil unschlagbar.“, erklärte Udo Dames, Vorsitzender des SPD Stadtverbandes, abschließend.

Weitere Pressemeldungen

Udo Dames: Frühkindliche

28 September 2022

OB-Kandidat Udo Dames

27 September 2022

OB-Kandidat Udo Dames

25 September 2022